Supervision - Coaching - Training
Eschenburgstr. 16 Tel.: 0451 - 58 09 69 02 oder -00 Mobil: 0151 - 23 60 71 14
LEISTUNGEN
Coaching
COACHING Coaching dient der Reflexion und Erweiterung von Kompetenzen und Handlungsmöglichkeiten sowie der Förderung persönlicher Entwicklung. Coaching ist eine effektive Methode, um die Lebensqualität und Leistungsfähigkeit von Menschen zu erhalten bzw. zu verbessern. Coaching kann u.a. auch Angst und Stress reduzieren und dadurch positive Ergebnisse, Erfolge sowie Emotionen erzielen. Damit können Sie innere Balance und ein Sich-Wohlfühlen erreichen. Ich arbeite - nicht nur im Coaching - mit Unvoreingenommenheit und Interesse an Ihnen und Ihrer aktuellen Situation. Dabei nutze ich einen systemdynamischen Ansatz, der den gesamten Menschen und sein Umfeld beachtet und der aus verschiedenen Methoden besteht, die ich je nach Situation individuell einsetze:
Systemisches Coaching Ein Problem wird oft nur als Wirkung einer bestimmten Ursache gesehen. Wenn wir Coaching gemeinsam Ihre Situation systemisch betrachten und die Wechselwirkungen der Menschen in ihren Beziehungen berücksichtigen, finden sich Lösungen, die langfristig wirken. Wir schauen weniger auf die bloßen Fakten und Tatsachen, sondern Sie erkennen die komplexen Hintergründe und ihre Auswirkungen, die dazu führen können, dass u.a. die Kommunikation oder die Reaktionen gestört sind und Sie verstehen, weshalb Konflikte sich bisher nicht lösen ließen. Stabile und oft starre Abläufe in den Denk- und Verhaltensmustern können so nachhaltig verändert werden. Systemisches Coaching ist ein ressourcen- und lösungsorientiertes Beratungsformat für Einzelne sowie für Führungs- und Leitungskräfte und Teams in Organisationen, um u.a. auch Ressourcen aufzudecken und alternative Handlungsweisen zu finden. Dabei berücksichtige ich alle relevanten Systemebenen der jeweiligen Lebens- bzw. Arbeitswelt des / der Menschen. Im Systemischen werden u.a. die „Konstruktion der Wirklichkeit“ betrachtet und das Objektive und das Ein-für-allemal-Gültige in Frage gestellt Situationen beleuchtet, die sich nicht ändern lassen, und die es erfordern, mit alternativen Sichtweisen neue Möglichkeiten aufzeigen, wodurch sich ein Gefühl von Freiheit einstellt die Aufhebung von belastenden Ursachen durch die Veränderung gewohnter Muster - sogenannte „Musterunterbrechung“ - erarbeitet mit zirkulären Fragen nicht anwesende Personen über die Klientin / den Klienten befragt, um so eine neue Sichtweise anzuregen mit der sogenannten „Wunderfrage“ die Gegenwart durch die Zukunft konstruiert, um alternative Handlungsmöglichkeiten anzuregen das Problem externalisiert; z.B. der Frage „Was würde das Problem - wenn es sprechen könnte - Ihnen empfehlen?“ Bilder eingesetzt, um mit einer anderen Hirnebene (Visualisieren) Lösungsalternativen zu finden Biografien (z.B. mit dem Genogramm) beleuchtet, um behindernde Muster, aber auch Ressourcen aufzudecken
Biografiearbeit mit dem Genogramm
mit Aufstellungen Systeme (z.B. Familien / Teams / Gruppen) und ihre Mitglieder (Stellvertretern) sowie deren Beziehungen untereinander betrachtet oder am Systembrett z.B. innere (gegensätzliche) Anteile fokussiert
Systemaufstellung
wingwave ® - Coaching wingwave ® ist eine Methode, die ich zur punktgenauen und effektiven Lösung emotionaler und mentaler Blockaden sowie zu Verhaltensänderungen einsetze. Es ist eine vom Besser-Siegmund Institut - geleitet von Cora Besser Siegmund und Harry Siegmund - in Hamburg entwickelte Methode, die in mehreren universitären Studien umfangreich beforscht worden ist. Hirnforscher gehen davon aus, dass der positive Effekt dieser Stimulationstechnik sich durch die Bahnung einer optimalen Zusammenarbeit zwischen beiden Hirnhälften entwickelt, so dass sich langfristig mehr Hirnareale an den neuronalen Abläufen beteiligen. Und zwar dadurch, dass biochemische Prozesse im Gehirn in Gang gesetzt und neue Verknüpfungen im neuronalen Netzwerk ausgelöst werden, was Veränderungen beschleunigt. wingwave ® zählt mittlerweile weltweit - auch wenn es in Deutschland noch nicht überall gleich gut bekannt ist - mit zu den effektivsten Methoden, um emotionale Belastungen aufzulösen. Ein Vorteil der Methode liegt darin, dass gezielt das gefunden werden kann, was stört und was den Klienten behindert. Wenn nötig, muss der Klient über den Stressor - belastende Erlebnisse, Erinnerungen, Gefühle, Gedanken - nicht einmal ausführlich reden, sondern nur daran denken. Gerade bei Scham und Schuld oder anderen unangenehmen Emotionen kann das für den Klienten sehr erleichternd sein und ihn motivieren, das zu bearbeiten, was ihn seit geraumer Zeit belastet. wingwave ® wird in der Regel in den Coaching- oder Supervisionsprozess eingebunden. In wenigen Fällen (z.B. bei Fahrstuhlangst oder bei Kindern mit Angst - da sich bei ihnen die Belastung noch nicht so stark manifestiert hat) kann wingwave ® auch als einzelne Methode angewandt werden. Die Studie Schülercoaching, geleitet von Frank Wieland, an der ich als Coach 2018 teilgenommen habe, konnte dies verdeutlichen und die Effektivität von wingwave ® im Einsatz an Schulen aufzeigen. wingwave ® wird auch Emotionscoaching genannt, da es da ansetzt, wo wir mit Reden / dem Verstand / dem Bewusstsein nicht weiterkommen. wingwave ® nutzt drei Methodenbestandteile, über die als Mono-Disziplinen ebenfalls signifikante wissenschaftliche Effektivitätsnachweise existieren:
Den, ebenfalls durch eine wissenschaftliche Studie als sehr wirksam eingestuften, sogenannten Myostatiktest - auch O-Test genannt - ein kinesiologischer Muskeltest mit zwei Fingern des Klienten zum punktgenauen Auffinden von Stressthemen, zur Überprüfung der Wirkung der Intervention des Coaches und zur Festlegung des Prozessverlaufs
O-Test-Testgerät zum Nachweis der Wirkung des kinesiologischen Tests
EMDR - eine Stimulation der Zusammenarbeit beider Gehirnhälften - auch bilaterale Hemisphärenstimulation genannt - erfolgt durch die Hand des Coaches gezielt geführte, schnelle Augenbewegungen, ähnlich denen in den REM-Phasen im Schlaf
Augen folgen der Hand des Coaches
NLP - die sogenannte Neurolinguistische Programmierung, die mit ihren Methoden die Funktionsweise des Gehirns nutzt und dadurch belastende Emotionen, Muster im Denken, Reagieren und Handeln verändern und die Kommunikation verbessern kann.
Verknüpfung neuer Neuronen im Gehirn wird unterstützt
wingwave ® ist eine geschützte Marke, die gewährleistet, dass jeder, der zu einem wingwave ® - Coach geht, sicher sein kann, dass dieser auch gut ausgebildet ist.
Selbstcoaching Unser Körper besitzt neben unserem Gehirn auch ein elektrisches und elektromagnetisches Energiesystem, das genauso wie das Gehirn bei der Verarbeitung, Regeneration, Heilung und bei der Entstehung und Veränderung von Wahrnehmungszuständen mitwirkt. Beide Systeme dienen - neben vielen anderen Aufgaben - u.a. zur Aufrechterhaltung bzw. Wiederherstellung unserer physischen und psychischen Balance (Gesundheit). Schon seit Tausenden von Jahren wissen wir von diesen komplexen Systemen, die sich nicht nur in unserem Gehirn, sondern über den ganzen Körper, über ein Netz von Faszien, erstrecken. Zum elektrischen bzw. elektromagnetischen System gehören u.a. „Kanäle“ (Meridiane) auf den Faszien, in denen Energie fließt. Sie bilden die Basis für die moderne Akupunktur, Akupressur und andere Heilmethoden. Zu den energetischen Methoden zählt auch EFT (Emotional Freedom Technique), welches ich zum Selbstcoaching anbiete. Mögliche Ursachen für psychische Probleme können in einer Fehlverarbeitung von Faszieninformationen, Störungen im Bereich der Erinnerung im Gehirn und in Energiestrukturen des Körpers (an Meridianpunkten) liegen. Gary Graig, der „Vater“ von EFT, sagte, nachdem sich die Methode und seine sensationellen Erfolge sich weltweilt ausgebreitet haben: “Vielleicht sollte ich ein wenig bescheidener sein, aber ich denke, EFT wird Ihre Welt dramatisch verändern können … “. Weitere Infos unter: https://official-eft.de/zugangsberechtigungen.html Durch das Beklopfen verschiedener Meridianpunkte lassen sich belastende Emotionen regulieren. Emotionale Stresssituationen können tagsüber in Beruf und Alltag, nachts beim Einschlafen oder in Träumen immer wieder auftreten. Auch negative andere Körperwahrnehmungen in Form von innerer Unruhe, Herzrasen usw. können durch dieses Selbstcoaching gemildert werden.
Beklopfen eines Meridianpunktes
Ich setze EFT ein, um Ihnen zu lernen, bestimmte Meridianpunkte leicht zu beklopfen, damit Sie selbst gezielt Stress, Ängste oder andere Belastungen regulieren können. Die Methode kann zur Selbstanwendung auch gut bei Kindern eingesetzt werden. Möglich ist es auch, einen umfangreicheren Ablauf des EFT-Selbstcoachings zu erlernen, um sich damit regelmäßig selbst zu regulieren. Dies kann vor allem bei regelmäßig wiederkehrenden, emotional belastenden Situationen, wie sie beispielsweise Rettungssanitäter, Feuerwehrmänner oder Polizisten immer wieder erleben, sinnvoll sein.